Das Förderkonzept:

Für alle Kinder


 

Alle Kinder unserer Schule sollen bestmöglich in ihren Fähig- und Fertigkeiten gefördert werden. Es ist Bestandteil unseres alltäglichen Unterrichts leistungsschwächere Kinder besonders zu unterstützen (z.B. durch angepasstes Übungsmaterial), aber auch sehr leistungsstarke Kinder kontinuierlich herauszufordern (z.B. durch Zusatzmaterial, Knobelaufgaben, Arbeit am PC,...). 

Zur Vertiefung unterrichtlicher Themen nehmen alle Kinder an fest verankerten Förderstunden teil. Zudem finden Zusatz-Förderstunden statt, in denen speziell leistungsschwächere Kinder (z.B. im Bereich der Lese-Rechtschreib-Schwäche) in Kleingruppen von einer Lehrperson individuell gefördert werden.

 

Förderung der Lesekompetenz an der GGS Bismarckstraße

Lesekompetenz ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Schule. Sie gilt auch als eine Schlüsselkompetenz für die Teilnahme am Leben in unserer Gesellschaft.
 
Die GGS Bismarckschule möchte in den vier Grundschuljahren einen nachhaltigen Beitrag zum Aufbau einer Lesekompetenz sowie einer Lesemotivation leisten.
 
Nach dem Erwerb der Lesetechnik/Lesefertigkeit steht daher der Ausbau einer Lesehaltung im Mittelpunkt. Das heißt, dass wir neben dem Entschlüsseln und Verstehen von Texten über ein vielfältiges methodisches Angebot besonders das Umgehen und Auseinandersetzen mit Texten fördern möchten und die Entwicklung der einer erweiterten Lesekompetenz.
 
Dabei werden sowohl die fachlichen Forderungen des Lehrplans und der Bildungsstandards umgesetzt als auch pädagogischen sowie diagnostischen Erkenntnissen Rechnung getragen.
 

  • Lesen durch Schreiben nach Reichen – Freies Schreiben anhand der Anlauttabelle
  • Leseecken/Leseboxen in den Klassen
  • Anfertigung von Lesetagebüchern, „Leserollen"
  • Schülerbücherei
  • Antolin – Teilnahme spätestens ab dem 2. Halbjahr Klasse 2
  • Buchvorstellungen durch Schülerinnen und Schüler
  • mindestens einmal in der Grundschulzeit Besuch der Krefelder Stadtbücherei
  • Verstärkung der Elternarbeit zum Bereich „Lesen“
  • Einsatz von Logico-/Paletti-Programmen
  • Lesetraining am PC (z.B. Lernwerkstatt, Budenberg)
  • Vorlese-Leserituale (Frühstückspause)
  • Buchbestellung bei „Gänsefüßchen“
  • Lesenacht (fakultativ)
  • Klassensätze diverser Lektüren
  • Förderunterricht (Berücksichtigung der Lesekompetenzstufen)

 

Bewegungserziehung

Wir sehen die Bewegungserziehung als Grundlage für die kindliche Entwicklung und unterstützen diese durch vielfältige Angebote. Es ist gewährleistet, dass die Kinder in jedem Schuljahr ein Halbjahr lang zum Schwimmen gehen. Die ersten Schuljahre nehmen zusätzlich zum Sportunterricht ein Angebot zum Schlittschuhlaufen wahr, das von der Stadt Krefeld unterstützt wird. Für die zweiten, dritten und vierten Schuljahre werden wechselnde Arbeitsgemeinschaften (AGs), wie z.B. Tennis oder Basketball angeboten. Außerdem sorgt Spielmaterial auf dem Schulhof mit einem vielfältigen Angebot für eine bewegte Pause.

 

Teilnahme an Wettbewerben

Auch an Wettbewerben in verschiedenen Bereichen nehmen SchülerInnen der Schule regelmäßig teil. Exemplarisch sind hier der Känguru-Wettbewerb und der NRW-Mathewettbewerb für Grundschulen sowie Schwimmwettkämpfe und die Bundesjugendspiele zu nennen.