Die Schülerbücherei:

Für alle Jahrgangsstufen bestückt


 

Einen wesentlichen Punkt im Rahmen der Förderung der Lesekompetenz stellt unsere Schulbücherei dar.
 
Durch viele Bücherspenden ist es gelungen, den Bestand der Schulbücherei erheblich auszuweiten und zu katalogisieren. Ca. 350 Bücher sind elektronisch erfasst.
 
Das Angebot enthält ein breites Spektrum für die unterschiedlichen Lesealter und Interessengebiete. Die Bücher sind nach Sachgebieten und Themen (Farbkennzeichnung) geordnet.
 

Organisatorisches

Jede Klasse hat die Möglichkeit, die Bücherei zu besuchen und Bücher für das Lesen zu Hause auszuleihen.
 
Die Kinder dürfen auch Bücher über einen längeren, angemessenen Zeitraum entleihen. Die Schüler werden angehalten, mit den Büchern pfleglich umzugehen. Sie stellen ausgeliehene Bücher an ihren Stammplatz zurück.

Antolin-Internet-Leseportal

Durch die großzügige Ausstattung unserer Schule durch mobile Laptops und festinstallierte Computer in jeder Klasse bietet sich die Möglichkeit der digitalen Leseförderung „Antolin“.

Über Antolin können die Kinder selbstbestimmt eine eigene Leseidentität ent­wickeln. Sie erhalten Kennwort und Nutzernamen und können an einem Lesequiz teil­nehmen. Diesen gibt es bereits für sehr viele unterschiedliche Bücher.

Bei richtigen Antworten zu den Lesequizfragen werden Punkte gesammelt. Nach einer festgelegten Punktzahl kann eine Leseurkunde erworben werden. Dieses Prinzip wird an unserer Schule zahlreich genutzt und stellt eine erhebliche Motivation bei der Auswahl und Lektüre von Büchern dar. Zudem hat die Lehrkraft über „Antolin“ anschauliche Auswertungsinstrumente in der Hand, um Leseleistung, Leseverhalten und Textverständnis des einzelnen Kindes und der Lerngruppe zu beobachten.

 

Lesekompetenz

Lesekompetenz ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Schule. Daher bietet die GGS Bismarckschule für die vier Grundschuljahren einen nachhaltiges Förderkonzept an.

zum Förderkonzept